2 Kommentare

Marcelo – Der neue Abwehrstar?

Hannover 96 hat letzten Freitag einen weiteren Innenverteidiger verpflichtet. „Marcelo“ kommt vom niederländischen Vize-Meister PSV Eindhoven (gegen die wir beim Saison-Eröffnungsspiel so schön gepatzt haben) und wird von der Presse schon als neuer Abwehrstar gehandelt. Der aktuelle, erste Eindruck ist ein sehr guter. Es gab schon eine Pressekonferenz zur Vorstellung des Spielers (ohne Trainer oder Sportdirektor, was auch sonst) und da sieht man „Marcelo“ als lustigen und selbstbewussten Spieler, der englisch, portugiesisch und spanisch spricht. Es gibt aber auch negative Stimmen …

Im offiziellen 96-Forum haben sich kurz nach der Bekanntgabe des Wechsels einige PSV-Fans angemeldet und sich dafür bedankt, das wir ihnen den Kerl endlich von der Backe geholt haben. Seine einzige Stärke wäre sein Kopf und sein großes Maul. Außerdem wäre er mit Schuld daran, das PSV ja nur Vize-Meister wurde.
Die niederländischen Fußballer sind ja bekannt dafür, schönen, filigranen Fußball zu spielen und da passt natürlich ein solcher „Rumpelfußballer“ nicht in das Schema. Leute, die mal ruppig sind und auch mal rumschnauzen, wenn etwas nicht läuft. Sowas wie ein „Pinto 2.0“ für die Innenverteidigung. Her damit!!

„Marcelo“ sagte in der PK: „Ich will cool organisieren“. Das ist natürlich schön, wenn er das cool machen will, aber „sinnvoll“ wäre mir da definitiv lieber. So wie das z.B. Salif Sané macht, der ja offiziell neuer Abwehrchef bei 96 ist. Tatsache ist natürlich auch, das Haggui und Schulz um einen Stammplatz kämpfen müssen, sollte Marcelo sich in der IV behaupten und damit die rund 2,5 Mio. € Ablöse rechtfertigen. Seit heute ist ja auch unser anderer Brasilianer Felipe (langjähriger Freund von Marcelo) wieder im Mannschaftstraining. Kann man aus dem vielleicht einen LV machen? Da besteht ja aktuell auch Bedarf nachdem Pander zwar besser aber nicht gut genug ist, Poco nicht spielt (warum auch immer das so ist) und Schulz auf LV zu langsam ist.

Marcelo und Felipe sind langjährige Freunde

Aber wie auch immer: Was für die Niederländer schlecht war, muß es ja für 96 nicht auch sein. Wir brauchen diese Bollwerke wie Pogatetz oder Pinto, denn das passt zum Image von 96. Wir wollen nichts filigranes, wir wollen gewinnen. Und das geht entweder nur mit einem 500 Mio. Kader oder man ist zumindest so „laut“ wie einer. Bei uns gibt’s also nur Option zwei.

Ein paar Zahlen zu Marcelo:

In der niederländischen „Erediv“ hat Marcelo 86x für PSV gespielt (2010-2013) und war dabei 81x in der Startelf. Er hat 6 Tore geschossen und keinen Assist geliefert.
Wie sich das für einen robusten IV gehört, hat er in der Zeit 25 Fouls verursacht und dafür 20 gelbe Karten kassiert. Mit rot vom Platz musste er nie.

Fazit: Ich für meinen Teil werde erstmal abwarten mit Superlativen wie „Abwehrstar“, auch sympatische „Großmäuler“ müssen sich erst mal beweisen. Da scheint ein Trainings-Besuch Pflicht zu sein, denn ob er schon gegen Gladbach spielen wird, ist ja nicht sicher. Der Kampf um die Stammplätze ist eröffnet und ich hoffe, das am Ende wirklich die beste IV spielt, Poco eingeschlossen.

2 Kommentare zu Marcelo – Der neue Abwehrstar?

  • Anonymous  meint:

    Das ist ganz toll geschrieben und findet zu 100% meine Zustimmung!!

  • Anonymous  meint:

    So sehe ich es auch , abwarten wie er sich bei uns Entwickelt gegen einen Pinto 2.0 hätte ich auch nichts !

Kommentar schreiben

Erlaubte HTML-Codes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>