Fan-Interview: VfB Stuttgart – Hannover 96

Spieltag 6 – VfB Stuttgart – Hannover 96

beitrag-vfb-h96-6Hätten den süddeutschen Traditionsverein bereits im vergangenen Jahr die schwachen Auftritte in der Mercedes-Benz-Arena um ein Haar die Liga-Zugehörigkeit gekostet, setzte sich das Elend bislang auch in der neuen Spielzeit unvermindert fort: Die beiden 0:2-Schlappen gegen Köln und Hoffenheim weisen den VfB derzeit als die heimschwächste Mannschaft des Fußball-Oberhauses aus – und trotz allem gibt es Grund zur Hoffnung, dass es nun gegen 96 endlich wieder einmal anders kommt. Bei den letzten sechs Gastspielen beim VfB mussten sich die Roten schließlich ganze fünf Mal geschlagen geben. Aber den letzten Heimsieg des VfB gab es im April 2014 gegen Schalke…

Die Bilanz: Fast ausgeglichen … Aber nur fast.
h96-vfb-2014-stats(Quelle: Bundesliga.de)

Das letzte Spiel in Stuttgart endete 4:2 für die Hausherren und ein Ex-96er hatte daran seinen Anteil. Bei den Buchmachern liegt Stuttgart deshalb aktuell als Favorit vorne, wie es diese Vorschau sagt, aber weil ich nicht wette, habe ich lieber ein paar Stuttgart-Fans zum aktuellen Spiel befragt.

[GegenpressingStuttgart kämpft schon wieder. Seit der Meisterschaft 2007 geht es ständig immer ein Stückchen weiter runter. 2012 nochmal kurz Europa, danach 2-stellige Tabellenplätze. Aktuell schon wieder einen 2:0 Vorsprung auswärts verspielt. Platz 17. Ohne Sieg in den letzten neun Spielen. Wie groß sind deine Sorgen, dass es dieses Jahr schon wieder gegen den Abstieg geht?

[JensWird man sehen. Sportlich hat diese Mannschaft genug Qualität, um eine Saison ohne grosse Sorgen zu spielen, aber die Probleme in diesem Kader sind auch anderer Natur. Dieser wurde von Bobic ohne Gefühl fürs grosse Ganze zusammengestellt, Bobic fehlte einfach dieser Blick und das Gefühl dafür. Einzeln hat es da viele Spieler drin, die durchaus kicken können, aber im Gefüge passt es einfach nicht. Beispielhaft ist hier die Fülle an zentralen Mittelfeldspielern (Maxim, Didavi, Romeu, Leitner, Gentner, Gruezo), während man vorne wie hinten auf den Aussenpositionen maximal mit der Lupe findet. Viel schwerer wiegt aber, dass die Persönlichkeitsstruktur des Kaders schlichtweg nur katastrophal ist und sich da nichts entwickelt hat. Die “Achse” Ulreich – Schwaab – Gentner – Ibisevic wurde de facto per Dekret eingesetzt. Eigentlich sollten das die Führungsspieler sein, die mit Leistung voran gehen und an denen sich die jungen Spieler orientieren können, in Wirklichkeit aber verbocken die es und die jungen Leute um Gruezo, Rüdiger, Werner, Maxim, Romeu, Didavi müssen die Kohlen aus dem Feuer holen. Das war letztes Jahr in der heissen Phase so und setzt sich bisher so fort. Solange man sich nicht an die Personen Ulreich, Gentner oder Ibisevic traut und diese den Status einer heiligen Kuh haben, wird sich hier nichts grundlegend ändern. Aber es besteht von meiner Seite aus Hoffnung, dass Veh ohne Bobic vlt. eher die nötigen Schritte gehen kann als mit ihm, denn ich hatte schon bisweilen den Eindruck, als ob dieser über einige Spieler seine schützende Hand hatte. Die jungen Spieler müssen sich, auch im Mannschaftsgefüge, entwickeln und führen dürfen, die eigentlich für diese Position angedachten Spieler haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie dazu nicht in der Lage sind.

[EnzoDie Angst abzusteigen ist zweifelsohne da auch wenn wir erst den 6 Spieltag haben. Die Vorsaison bekommt einfach nicht so einfach aus dem Kopf. 2 von 15 Punkte sind natürlich zu wenig, aber wenn man bedenkt das man gegen Dortmund, Bayern und unserem Heimangstgegner Köln gespielt haben sieht es schon etwas besser aus 😉

[GegenpressingDer Bobic-Rauswurf kurz vor dem BVB-Spiel hat für mich als Aussenstehenden doch etwas Geschmäckle. Nachdem ich ich mich etwas in den Werdegang von Fredi bei Stuttgart eingelesen habe, ist man scheinbar froh, das er gehen musste. Ich bin kein wirklicher Freund vor frühzeitigen Entlassungen, aber wenn man Stuttgarter so reden hört, war es überfällig? Wie siehst Du das?

[EnzoDie Entlassung von Bobic war alternativlos. Tatsächlich hätte man Bobic schon in der Sommerpause entlassen müssen. Er hat es in 4 Jahren nicht geschafft eine Mannschaft zusammenzustellen, die mehr kann als nur gegen den Abstieg zu spielen. Wie die Entlassung zustande kam ist natürlich nicht die schöne englische Art und soll zum jetzigen Zeitpunkt wohl eher die Fans beruhigen. Und ich muss sagen, es funktioniert.

[JensDer Schritt an sich war mehr als überfällig und wohl auch sehr gut durchdacht, chaotisch wirkten maximal die Umstände, aber Bobic war nicht mehr zu halten. Auf der MV 2013 hat er noch gross angekündigt, dass er sich an diesem Kader messen lassen werde. Das Ergebnis war die zweitschlechteste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte, in der man nur wegen der Dummheit von 3 anderen Klubs die Klasse halten konnte. Bobic ist für jeden einzelnen Vertrag im aktuellen Kader verantwortlich und die Ergebnisse sind einfach nur vernichtend und seine Ausreden kann man einfach nicht zählen lassen. Man hat hier trotz der Einsparungen der letzten Jahre immer noch einen Etat, um den man in vielen, vielen anderen Städten froh wäre und das ewige Rumgeheule vom ach so schlimmen und anspruchsvollen Stuttgarter Publikum ist schlichtweg absurd. Nach 18 Niederlagen in den letzten 36 Heimspielen wäre man einfach nur froh, hier mal wieder halbwegs ansehnlichen Fussball sehen zu können. Wenn das schon zu viel verlangt ist, nun denn Wieso man diesen Schritt natürlich erst jetzt vollzieht und sich nicht direkt nach der letzten Saison getrennt hat wissen wohl nur unsere Weisen in Aufsichtsrat und Vorstand, denn gefühlt sind wir hier nicht bei Spieltag 5, sondern bei Spieltag 39.

[GegenpressingLetzes Jahr hat sich Stuttgart ausgiebig bei Hannover bedient, wenn es um Spieler ging. Hier wurde schon scherzhaft von „Hannover-Süd“ geredet. Abdellaoue hat 96 quer durch Europa geschossen, Rausch ist ein „Eigengewächs“ aus der Hannover-Jugend und Karim Haggui ist auch ein Europa-Held in Hannover. Gerade für Abdellaoue hat Stuttgart noch viel Geld gezahlt, um ihn dann mehr oder weniger auf die Bank zu verbannen. So, wie die anderen beiden. Hälst du das für Verpflichtungen, die schlecht waren oder lags am Trainer, das er diese Spieler nicht integrieren konnte?

[EnzoSchwache Fußballer die von einem schwachen Sportdirektor verpflichtet und von einem schwachen Trainer nicht in eine schwache Mannschaft integriert werden konnte. Und teilweise auch verletzt waren.

[JensDie Sache liegt glaube bei allen 3 Spielern anders. Mit Abdellaoue kann man glaube noch am ehesten was anfangen, auch wenn er als Spielertyp nicht mehr zeitgemäss ist. Die Konditionen habe ich damals schon kritisiert, aber er hat immerhin ausgeprägte Stärken im Abschluss und von daher sollte da vlt. was möglich sein, auch wenn es durch seine derzeitige Verletzung schwer wird, danach wieder den Anschluss zu finden. Ist, wie oben angesprochen, ein typischer Bobictransfer, wo er nur den Spieler als einzelnen sah und nicht das Gesamtgefüge. Rausch und Haggui würde ich keine Träne nachweinen. Rausch hat ein Taktikverständnis und Stellungsspiel jenseits von Gut und Böse und hat, obwohl er selbst damals in Hannover schon als LV für zu leicht befunden wurde, immer noch nicht kapiert, dass er mit diesem Defensivverhalten kein LV sein kann und Haggui wurde damals Bobic von seinem Buddy Dufner aufgeschwatzt, als der nach dem Tasci-Abgang kurzfristig noch einen IV benötigt hat. Haggui ist hier jetzt mtlw. schon beim vierten Trainer so aussen vor, dass diese tlw. lieber durch Verschieben auf 2-3 Positionen gewechselt haben anstatt positionsgetreu, 1-1 Haggui zu bringen.

[Gegenpressing50 Spiele hat der VfB gegen 96 schon bestritten. Auch wenn man nicht von einer eindeutigen Tendenz sprechen kann, liegt Stuttgart mit 23 zu 18 Siegen vorne bei 9 Unentschieden. Von den letzten sieben Heimspielen seit 2007 gegen Hannover hat der VfB fünf gewonnen. Denkst Du, der Heimvorteil reicht euch diesmal und bringt euch den ersten Heimsieg seit April 2014?

[JensWenn die Mannschaft das Auftreten aus dem gestrigen Spiel in Dortmund bestätigen kann, dann sollte dies durchaus möglich sein. Die Mannschaft ist allerdings psychisch labil (Siehe Antwort 1) und lässt sich durch Rückschläge bisweilen brutal aus der Bahn werfen. Es ist alles ne Entwicklung, aber in sehr vielen Heimspielen der vergangenen Monate hat es dem Gast hier meist gereicht sich hinten reinzustellen, hinten solide zu stehen und dann auf unseren Fehler zu warten. Denn der wird kommen und wir sind nach vorne spielerisch einfach zu schwach und einfallslos, um eine solide geordnete Abwehr zu knacken. Deshalb blieben meist nur Standards.

[EnzoSagen wir so, die Leistung gegen Dortmund lässt mich hoffen. Ansonsten können wir Heimspiele nicht wirklich.

[GegenpressingHeimvorteil können wir. Hannover ist in drei Heimspielen ungeschlagen, liegt mit 10 Punkten vermeindlich gut auf Platz 3 der Liga. Natürlich viel zu früh für Jubel, aber man ist hier zufrieden trotz des teilweise abenteuerlichen Wundertüten-Fußballs. Wie schätzt Du den weiteren Verlauf von 96 ein?

[EnzoDafür kenne ich Euer Team nicht wirklich gut. Aber ich vermute Kind wird schon was einfallen wenn es zu gut für euch läuft.

[JensIch habe von H96 zu wenig gesehen diese Saison. Wenn es hier Scheisse läuft hab ich meistens schlichtweg keine grosse Lust auf anderen Bundesligafussball und traue mir von daher nicht zu, auf diese Frage eine informierte Antwort zu geben. Aufgefallen ist mir 96 natürlich (oder leider aus eurer Sicht) nur durch die Eskapaden in Fanfragen des freundlichen Herrn Hörgeräteherstellers und die dramatischen Auswirkungen auf die aktive Fanszene in der Leinestadt.

[GegenpressingGerüchteküche: Jens Lehmann tauchte heute auf Twitter als neuer Sport-Direktor auf. Ich persönlich halte das für einen schlechten Witz. Fakt ist, das Stuttgart gerne einen „namhaften“ Nachfolger präsentieren möchte. Hast du einen Vorschlag, den man dem Vorstand unbedingt ans Herz legen sollte?

[JensMit Lehmann bspw. könnte ich sehr gut leben, da ich ihn während seiner 2 Jahre hier sehr schätzen gelernt habe. Und dies nicht nur als Torwart. Lehmann weiss was er will, ist nicht dumm und relativ klar und direkt in seinen Aktionen. Natürlich wäre das ein Experiment, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass diese Rolle zu Lehmann passt, auch wenn die nächste Personalie auf dieser strategisch eminent wichtigen Position natürlich sitzen muss und wir gerade mit Heldt und Bobic hier 2 Anfänger hintereinander auf der Position ausgebildet und dafür nicht zu knapp Lehrgeld gezahlt haben. Es ist als Aussenstehender sehr schwer den Markt einzuschätzen und zu wissen, wer evtl. verfügbar wäre und wer nicht.

[EnzoIch würde ja gerne den Kölner Weg gehen (Oh mein Gott, habe ich das gerade wirklich geschrieben???). Also einen Sportdirektor der schon mal bewiesen hat, dass er den Job beherrscht.

[GegenpressingWas wünscht Du dem VfB für die Zukunft ausser nicht immer den Sieg in den letzten 15 min. zu verschenken?

[JensEinen Fussballfachmann, der den Verein strukturell klug und zukunftsorientiert neu aufstellt und damit für die Grundlagen sorgt, dass man hier mal langfristig ansehnlichen und erfolgreichen Fussball sehen und damit auch die hier schlummernden Potentiale in dieser Region, die eine der wirtschaftsstärksten Europas ist, nutzen kann.

[EnzoDie Meisterschaft.

[GegenpressingWerbepause. Gefunden habe ich Dich per Twitter und ich bin immer wieder froh, wie toll das da mit solchen Anfragen funktioniert. Solchen Medien gehört die Zukunft, weil nirgends schneller und effektiver News und Meinungen verteilt werden können. Wo findet man dich noch? Blogger? Facebooker? Irgendwo Redakteur? 

[JensIch bin auch prinzipiell nur bei Twitter unter @jens1893 aktiv.

[EnzoManchmal schreibe ich über Essen (LLcurly.wordpress.com), selten über Fußball und andere Sachen (http://gazzettadikalk.wordpress.com) Oder über meinen Garten (http://gartenaccio.wordpress.com). Aber viel zu selten um zu behaupten ich wäre ein Blogger. Twitter: @LLCurly 

[GegenpressingAuch wenn du vielleicht genauso ratlos bist wie ich, aber der Ergebnis-Tipp ist hier Pflicht 🙂

[JensIch tippe nicht, aber mit Pistole auf der Brust setze ich auf ein gepflegtes 18:93.

[Enzo3:1 🙂

[GegenpressingVielen Dank für das Interview, Grüße nach Köln und  Stuttgart!

(Das Interview führte Andreas [Gegenpressing] per eMail am 25./26.09.2014)

  

Kommentar schreiben

Erlaubte HTML-Codes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>