DFB-Pokal 2014: VfR Aalen – Hannover 96 (Runde 2)

Hannover/Aalen – Nach den unerwarteten Punkten aus Dortmund kehrt bei den Fans sowas wie leichte Beruhigung ein, denn allen wurde ja wohl irgendwie das Wochenende gerettet, das Bier wurde aus Freude und nicht aus Frust getrunken und ein Blick auf die Tabelle lässt die 7 grün erstrahlen (siehe rechts). Diesen Blick möchte sich sicher der Zweitligist VfR Aalen aktuell nicht zu oft riskieren, blinkt da doch tiefrot eine 17 nach dem verlorenen Spiel gegen Union Berlin am Wochenende. Die Rollenverteilung sollte also klar sein, oder? Oder nicht?

pokal-aalen-96.banner

Mit Erstaunen habe ich Anfang des Monats verfolgt, wie Aalen bei einem Testspiel den Erstligisten FC Augsburg mit einem wahren Torfeuerwerk 7:1 vom Platz gebügelt hat. Augsburg ist sicherlich auch keine Laufkundschaft und hat das Testspiel gnadenlos unterschätzt! Auch wenn es den Anschein hat, das man Aalen leicht schlagen kann, halte ich es für sehr vermessen, das Spiel im Vorbeigehen zu gewinnen. Es gibt nur diese eine Chance für beide Teams, weiter zu kommen. Keine Punkte, keine Rückrunde. Jetzt oder gar nicht.

Schon gegen Walldorf wurde nicht unbedingt überzeugend abgeliefert, denn der kleine – Rote Brause gesponserte – Verein hat es Hannover nicht leicht gemacht.  Der VfR Aalen spielt nochmal zwei Klassen höher als Walldorf und steckt frustriert im Keller fest. Das ist eine gefährliche Kombination. Auch wenn Aalen sich gegen Rehden erst im Elfmeter-Schiessen in die 2. Runde gezittert hat. Die wollen das diesmal besser machen …

„Es spielt nur, wer 100% fit ist“
(Tayfun Korkut)

Ohne jetzt zu stark die Klopp-Jammer-Tour zu fahren, plagt Hannover auch einiges an Ausfall beim Stammpersonal. Marcelo darf nicht wegen seiner roten Karte, Marius „Meine Waffe ist der Einwurf “ Stankevičius fällt nach seinem Muskelfaserriss mind. drei bis vier Wochen aus. Stindl wird noch lange fehlen und Pander muß mehr Vitamine essen, damit er nicht ständig Schnupfen bekommt. Schmiedebach – noch in der Top 11 des Tages der BamS – fährt nicht mit nach Aalen wegen eines Trauerfalls in der Familie (mein herzliches Beileid an dieser Stelle).

Gut ist: Hiroki Sakai ist wieder im Kader und „Eddie“ Prib ist auch fit für den Pokal. Ob Prib jedoch spielt, ist die Frage, Korkut erwähnte sowas wie „Es spielt nur, wer 100% fit ist“ und das wird Eddie nach zwei Trainingseinheiten noch nicht sein. Abwarten.

Während nach Dortmund noch (angeblich) 6.500 Hannover-Fans gereist sind, fahren nach Aalen gerade mal 200. Der Gästeblock hat 1.365 Plätze, das wird überschaulich werden und belustigt natürlich einige Anhänger der Fanszene. Die gesamte „Scholz Arena“ in Aalen fasst ~14.600 Fußball-Fans, beim letzten Ligaspiel von Aalen war dort allerdings mit 5.500 Zuschauern das Stadion auch nur zu 30% besetzt. Da kommt bestimmt Regionalliga-Feeling auf.

Update zur Aufstellung: Zieler – Sakai, Felipe, Ballas, Schulz – Gülselam – Briand, Schlaudraff, Kiyotake, Bittencourt – Joselu

Also eine Raute mit 4-1-4-1 und nur einem 6er, dafür 5 Offensive Spieler.

Mein Tipp zum Spiel: ein hart umkämpftes 2:0 für Hannover, damit wir dann in der 3. Runde endlich das uns seit Jahren zustehende Bayern-Los bekommen.

Hier ist die PK vor dem Spiel

  

Kommentar schreiben

Erlaubte HTML-Codes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>