Aprilwetter für Sportdirektoren bei Hannover 96

Hannover, unterm Regenschirm gleich links – Der April ist echt ein mieser Monat für Sportdirektoren in Hannover. Jörg Schmadtke hat uns am 17. April 2013 verlassen, dafür kam am 23. April 2013 dann Dirk Dufner, (der völlig untypisch im August 2015 ging). Am 24. April 2018 erklärt Horst Heldt nun, das er in die Autostadt geht.

Warum er nun genau geht, weiß noch niemand. Ob es aber nun um viel Geld (2,7 Mio. Gehalt), mehr Macht als Sportdirektor in Wolfsburg, kein Zugriff auf die Fanszene in Hannover, blöde Video-Schiedsrichter oder einfach nur mangelnde Loyalität trotz Vertrag geht, ist eigentlich ziemlich wurscht.

Seitdem die Kölner im November 2017 so unverholen an „Hotte“ rumgebaggert haben (und kurz danach Wolfsburg), war doch eigentlich schon klar, das er nicht in Hannover bleiben wird. Gute Sportdirektoren sind selten geworden und da meldet sich eher das Bankkonto als das Herz zu Wort. Die 5 Mio. €, die Herr Kind sich als „Schadenersatz“ für die Nichterfüllung des Vertrages bis 2020 „erwartet“, zahlen die Wobber eh aus der Portokasse. Auch ein nachgebesserter Vertrag wird Horst nicht halten. Wenn du nix zu sagen hast, nutzen Verträge als Geschäftsführer auch nichts. Lasst ihn einfach ziehen, meine Meinung.

Schlimmer sieht es hier schon mit der Mannschaft aus. Mehr Frust als Lust, lieber Auswärts als Zuhause spielen. Felix Klaus ist ja schon auf dem Weg mit seinem neuen Golf, Salif Sané hat seinen lebenslangen Gasversorgungsvertrag für die gesamte Familie wohl auch schon sicher. André Breitenreiter ist schon einmal dem Ruf von Horst Heldt gefolgt und ich befürchte, das auch er (vielleicht mit einem neuen Touareg) im Juni sein Köfferchen packt.

Der Verein macht sich gerade intern kaputt und das hat direkte Auswirkungen auf die Spieler. Man kann hier nur vermuten, wie viele wirklich weg möchten.

Harnik bekommt sein Gnadenbrot, Bebou hat was besseres verdient und Fülle will bestimmt nicht schon wieder 2. Liga.

Ausgenommen sind die aus dem Lazarett, denen geht es ja gut. Jonathas z.B. kämpft mit Felipe um die längste Ausfallzeit. Brasilien-Competição, sozusagen. Und: Ist Prib eigentlich noch bei uns?

Freitag holen wir einen müden Punkt bei SAP und dann müssen alle Clubs unter uns in der Tabelle noch 3x gewinnen. Weil die aber noch alle gegeneinander spielen, wird das spannend. Relegation für Hannover ist noch immer drin. Wenn dass alles nicht so traurig wäre, könnte man ja denken „das wird schon irgendwie“. Aber wenn ich schon am nächsten Spieltag für den Hamburger SV bin, ist die Lage höchst prekär ;-).

#NiemalsAllein ist man aktuell wohl nur in der Kneipe. Freitag, 20:30 Uhr.

 

Kommentar schreiben

Erlaubte HTML-Codes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>