Alle müssen weg! – Meine Streichliste

Ja, richtig. Alle müssen weg, besonders die, die nicht im „Interesse der Fans“ agieren. Da gibt es ja einige (zumindest für Fan-Aktivisten und Möchtegern-Trainer) und nachdem ich mein halbes Dutzend Würgereize überwunden habe, sag ich euch, wer noch alles weg kann …

„Kind muß weg!“

2005 war Kind ja schonmal „weg“ und das Chaos brach aus. Als er 2006 zurück kam, machte sich Erleichterung bei allen breit. Jetzt muß er also wieder weg. Die Webseite „briefankind.wordpress.com“ versucht akribisch genau zu erklären, warum das so sein muß.
Da wird über das Verbot der Haarmann-Flagge schwadroniert oder auch darüber, das Kind mal „Scheißverein“ oder auch „Arschlöcher“ gesagt hat. Wenn ein Martin Kind sagt, „es war ein Scheißverein“, dann meint ein Martin Kind das rein geschäftlich und organisatorisch. Das damals grottiger Fußball gespielt wurde, hat ihn nicht die Bohne interessiert. Er sollte den Verein neu organisieren und finanziell besser aufstellen. Sportlichen Erfolg hat niemand von ihm erwartet. Mittlerweile hat er einen 80 Mio. Kader aufgebaut, der Europa gespielt hat und finanziell voll im grünen Bereich arbeitet. So what?
„Arschlöcher“ nannte er die „Fans“, die lauthals Pogatetz beschimpft haben und damit hat er schlicht und einfach nur recht. Das sind Arschlöcher und ich teile diese Meinung zu 100%. Wie auch die Provokation mit „ACAB“ nichts mit Fußball zu tun hat und deshalb die Spruchbanner im Stadion verboten wurden. Natürlich von Kind, aber das schürt ja nur noch mehr die „Kind muß weg!“ Anhänger die meinen, ein Stadion ist ein rechtsfreier Raum.
Dazu natürlich die Zündeleien, die scheinbar auch vom Dachverband „Rote Kurve“ nicht unter Kontrolle zu bekommen waren/sind und deshalb Sanktionen erteilt wurden wie das abschleppen des Fan-Containers und das Verbot von Choreos. Die „Fankultur“ hat sich selbst nicht unter Kontrolle und deshalb können diese „Fans“ von Pyro schon mal weg, weil sie Sport zu einem Politikum machen und nur rum jammern, wie böse Kind doch zu ihnen ist …

„Hass und Tod dem BTSV“

Gerne gesungen wird (auch auswärts) mal „Alle Braunschweiger töten!„. Leider sind diese Art der Fangesänge wirklich widerlich und einfach nur unangemessen. Aus Braunschweiger Richtung ist heute ein Bild auf Facebook aufgetaucht, das Robert Enke zeigt, wie ihm ein Miniatur-Zug durch den Kopf fährt – Mit dem Begleittext „Follow your Keeper!“. Das ist jenseits von gutem und auch schlechtem Geschmack und hat nichts mehr mit einer „gesunden Fanfeindschaft“ zu tun sondern ist einfach nur noch zum kotzen.
Auch diese „Fans“ können sofort weg …

„Diouf ist ein Söldner!“

Ist er das wirklich? Nun, das werden wir wohl nie rausfinden, denn er spricht nicht über seine Wünsche als Spieler. Verlängern will er aber auch nicht. Der 96-Fan steckt hier in einer Zwickmühle, denn ihm fehlt das Bekenntnis zu Hannover. Er hat zwar Slomka mal in einer Kuschelstunde erzählt, das er gerne mit seiner Frau Maria in der Stadt lebt, aber das wurde nur von Slomka zitiert.
Der wahre Söldner ist sein Berater Solbakken. Diouf ist sein Star unter 40 anderen Spielern, für die er „beratend“ tätig ist. Es ist mittlerweile schon egal, wie viele Vereine angeblich an dem Spieler interessiert sind: Es nervt einfach nur noch. Diouf ist aktuell der beste im Bereich „Chancentod“ bei Hannover 96 und Stoke City wedelt leider mit zu wenig Geld. Ein Artur Sobiech brauchte genau zwei Chancen um ein Tor zu machen, Diouf hat beim Pokal-Spiel wieder einige 100%ige ausgelassen. Seine Beste Zeit ist vorbei und ich bin ihm dankbar für wichtige Tore in der Bundesliga und der Europa-League. Aber: Diouf kann jetzt bitte auch weg …

Was kann denn noch weg?

Da fällt mir jetzt spontan nur der Sender „Sport1“ ein, dessen Programm zu 80% aus den Bayern besteht und die restlichen 20% aus Sexy Clips.

Slomka? Da wird ja auch oft „Slomka raus“ gerufen, weil er zu wenig rotiert, manche Spieler ignoriert (Pocognoli z.B.) oder andere immer wieder aufstellt auch wenn sie schlechte Leistung abliefern (Pander, Schlaudraff, Haggui). Klar, im Pokal musste er Haggui einsetzen, weil Sané wegen eines Grippe-Infekts nicht einsatzfähig war.
Manche wollen ihn einfach nur „weg“ haben, weil er gerne in der „Bild“ plaudert oder angeblich daran Schuld ist, das Schmadtke gegangen ist. Oder, dass es zwei Spieler-Lager gibt, die Pro Slomka und die Gegner. Mir persönlich sind diese ganzen Vermutungen, psychologische Gutachten von irgendwelchen Forums-Usern und Bashing-Aktionen gegen Slomka völlig egal. Alles, was ich von ihm erwarte, ist eine gut eingestellte Mannschaft, die effektiv spielt. Der kann also bleiben bis zum Winter …

Hast du noch einen Vorschlag, wer „weg“ kann? Oder „weg“ muß?

(Gut, das die Sommerpause endlich vorbei ist, es ist die letzten Monate viel zu viel „muss weg“ gerufen worden und am Ende wurde auch zuviel Mist geschrieben oder gesagt…)

Ein Kommentar zu Alle müssen weg! – Meine Streichliste

  • Anonymous  meint:

    Danke für die offenen Worte über das Verhalten einiger Fans (welches leider immer alle in Verruf bringt), die können definitiv weg und zwar nicht nur in Braunschweig und Hannover, sondern in ALLEN Vereinen! Will keiner, braucht keiner, schon gar nicht die Mannschaften…

Kommentar schreiben

Erlaubte HTML-Codes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>